Oschersleben II 2020

Wochenende in der Motorsport Arena von Oschersleben, ein weiteres Mal die Hütte voll. Trocken und bewölkt, nicht zu heiß, man hätte sich das Wetter nicht besser wünschen können. Der Samstag ist nur zum Meter machen, 6 Turns für jede Gruppe, da kommt jeder mehr als genug zum Fahren. Trotz der vielen Teilnehmer waren auch jetzt quasi keine Ausfallzeiten, die Teilnehmer haben gut aufeinander acht gegeben und die Streckensicherung hat einen top Job gemacht. Beim Streckenrundgang gab es dann noch viele Tipps um Sonntags an den Rundenzeiten zu feilen. Zum Feierabend wurde wieder fleissig gegrillt und wir hatten einen wirklich tollen Abend mit den Teilnehmern.
Der Sonntag präsentierte sich von der windigen Seite, die Verhältnisse waren aber super zum Fahren. Unsere Instruktoren waren den ganzen Tag ausgebucht und es konnten noch diverse Zehntel gefunden werden. Um 16:30 Uhr ging es dann in die Startaufstellung, die Mädels hatten den Vortritt
RookieRace Girls
Yaska Wenzel holte sich die Pole, entschied sich aber bei den 650s zu starten, somit blieb der erste Startplatz frei. Caro Geiler ging von 2 ins Rennen, neben ihr Kristina Eichinger. Antje Rückemann legte einen Wahnsinnsstart hin und konnte vom zwölften Platz bis auf 2 vorfahren, auch Jana Riecken erwischte einen guten Start und hatte nach der ersten Runde die Führung inne. Bei Kristina lief es hingegen genau anders herum, sie bog als Letzte in die erste Kurve ein. Während vorne Jana und Caro Rad and Rad ihre Runden abspulten, hatten sich dahinter Britta Röskam, Jenny Faget, Antje und Sabine Nettky in den Haaren. In der dritten Runde holte sich Caro die Führung, Jenny konnte sich durchsetzen und führte die nächste Gruppe als Dritte an, Sabine im Schlepptau, genau so ging es dann auch ins Ziel. Kristina biss die Zähne zusammen und kam vom letzten Platz vor bis auf die 5.
RookieRace OPEN
36 Starter gingen standen in der Boxengasse parat. Karsten Lütje hatte die schnellste Qualizeit vor Holger Schubert , Tim Böhme, Dennis Ahlf und Christoph Ekrutt. Karsten schnappte sich den Holeshot, Tim Böhme kam sehr gut weg und als zweiter aus der ersten Runde, Holger Schubert wollte da aber auch noch ein Wörtchen mitreden. Chrisoph Ekrutt war dran, aber nicht ganz in Schlagdistanz. mit etwas Abstand kam wieder ein Trupp Streithähne, Dennis Ahlf scheuchte Eric Müller vor sicher her und schnappte ihn 2 Runden vor Schluss, Platz 5 für Dennis. Hinter den beiden wechselten Lukasz Machalsky, Denny Thoms und Michael Austermann fleissig die Plätze, Lukasz konnte sich am Ende aber durchsetzen und sicherte sich Platz 7. An der Spitze blies Holger zur Attacke und schnappte sich zuerst Tim und in Runde vier auch noch Karsten. Holger gewann somit vor Karsten und Tim.
Bei den 650ern hatte Christoph Weber die schnellste Zeit, vor Robert Rininsland und Julian Lüdecke. Dustin Schneider auf vier vor Jonas Wittwer und Tobi Heidler. Leider setzte direkt nach dem Start Regen ein und wir mussten aus Sicherheitsgründen das Rennen noch vor der ersten Zielüberquerung abbrechen.
Uns war es wieder einmal ein Fest mit Euch und wir wollen uns nochmal bei allen Teilnehmern, Helfern und Unterstützern bedanken.
Die Fotos hat und Dirk von Pixelrace zur Verfügung gestellt, Dankeschön.
Eure Rundenzeiten gibts wie immer beim Herr der Zeiten: