Groß Dölln

Das Gelände von Groß Dölln ist riesig und, genau wie man es von einem Russenflugplatz erwartet, voller Betonplatten. Die Streckenabschnitte aus den ehemaligen Schleifen wurden in vier Sektionen A, B, C, D gegliedert und asphaltiert. Wir werden bei unseren Motorrad Trainings die Variante A+B+C+D (4.300 m) oder A+B+C (3.400m) wie oben abgebildet gefahren. Guter Grip, eine
tolle Streckenführung und viele Auslaufzonen kennzeichnen den Kurs.

Wer nach Groß Dölln auf die Rennstrecke kommt kann sich auf einen abwechslungsreichen Kurs freuen der neben wenigen schnelleren Passagen ausgesprochen trickreiche Sektionen beinhaltet. Der Kurs ist für Anfänger sehr gut geeignet. Und auch schnelleren Fahren können unsere Instruktoren noch den einen oder anderen Kniff zeigen.

Lautstärke

Wir sind als Veranstalter selbst dazu verpflichtet die Laustärke der Motorräder vor Ort zu kontrollieren. Daher werden wir nach Deiner Anmeldung an Deinem Motorrad eine Standgeräuschmessung vornehmen. Die Messung wird mit einem Meter Abstand und in 45° zum Auspuffende bei halber Nenndrehzahl laut Typenschild vorgenommen. Der gemessene dB Wert darf maximal  dem auf dem Typenschild des Motorrades entsprechen.

Fahrerlager

Asphaltiertes Fahrerlager, aber auch Grünflächen zum Zelten vorhanden. Duschen und Toiletten auf dem Platz. Stromanschluß vorhanden, bitte an die Camping-Stecker denken (blaue 220 V ECE) und eine lange Verlängerungsschnur mitbringen!.

Navigation

Groß Dölln
Zum Flugplatz
17268 Templin